Mit Big Data gegen Corona

Professor Matthias Mnich ist Algorithmenforscher an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und mit seinem Institut für Algorithmen und Komplexität im HAMBURG INNOVATION PORT ansäßig. Er und sein Team arbeiten an der Analyse großer Datenmengen für ingenieur- und wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen. Anwendungen liegen zum Beispiel in der Produktionsplanung, dem Projektmanagement und dem Chipdesign.

Nun beschäftigten sich die Forscher mit der Frage, wie sich die Ausbreitung der Corona-Pandemie besser eindämmen ließe. Sie entwickelten eine neue Methode um durch die Auswertung von Mobilitätsdaten sogenannte „Superspreader“ zu identifizieren und so Infektionsketten zu unterbrechen.

Mehr über die Arbeit von Matthias Mnich erfahren Sie im Artikel „Das Virus bezwingen“ in der aktuellen Ausgabe des Magazins Spektrum der TUHH.

Foto: Eva Häberle